OP-Tische für Maus und Ratte

Anästhesiesystem für Maus und Ratte



Dieses Bild zeigt eine Übersicht über ein ganzes Anästhesie-System für Isoflurane. Der Luftstrom von einer Luftquelle (nicht gezeigt) wird zum Zerstäuber Univentor 400 (1) geleitet. Danach geht das Isoflurane-Gasgemisch zu einem Gasschalter (2), der zwei Positionen hat. In einer Position wird das Gasgemisch zum Induktionsraum (3) geleitet, der für Mäuse und Ratten geeignet ist. Nachdem das Tier eingeschlafen ist, wird der Schalter zu seiner zweiten Position geändert, um das Gasgemisch nun zur Atemmaske (4) zu führen, welche es sowohl für Ratten als auch für Mäuse gibt. Jetzt wird das Tier aus dem Induktionsraum genommen und in die Atemmaske gebracht. Die Atemmaske besitzt eine innere Zuführung und eine äußere Abführung des Narkosegases. Durch die innere Zuführung wird das Narkosegas vom Univentor 400 (1) über den Gasschalter(2) zum Tier geführt. Die äußere Abführung des Narkosegases ist direkt mit einem Aktivkohlefilter (5) verbunden. Durch diese Filtrierung wird das Isoflurane gebunden und die filtrierte, reine Luft wird in die Umgebung abgegeben.

Da jedoch der Übergang zwischen Tier und Atemmaske nicht absolut dicht ist, wird das restliche vorbei strömende Narkosegas in einer Grube (6), welche sich im beheizbaren OP Tisch befindet, aufgefangen. Da das Isoflurane Gasgemisch schwerer als Luft ist, fällt dieses, unterstützt von einer Vakuumpumpe, in die Grube und wird über den Aktivkohlefilter (5) abgesaugt.

Narkoseboxen für Maus und Ratte

Plexiglasboxen hochwertig verarbeitet mit Schlauchanschlüssen in verschieden Schlauchgrößen. Integriert ist ein Schiebedeckel mit Griff.

Abmessung Narkosebox Maus Innen (LxBxH): 153x78x100 mm

Abmessung Narkosebox Ratte Innen (LxBxH): 238x118x130 mm

Preis auf Anfrage!

Sonderanfertigungen sind möglich!